Ausbildung zur Elektrotechnisch unterwiesenen Pers

  • Nutzen/Preis/Dauer
  • Inhalte/Ziel/Zertifikat
  • Teilnahmevoraussetzung/Zielgruppe/Ort

Elektrotechnisch unterwiesene Person - DIN VDE 0100, DIN VDE 0105, DGUV Vorschrift 3

Unternehmer sind gemäß DGUV Vorschrift 1 und DGUV Vorschrift 3 (bisher BGV A1 und BGV A3) verpflichtet, ihre Mitarbeiter mit den Gefahren ihrer Tätigkeiten vertraut zu machen.
Als elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) wissen Sie, welche Schutzeinrichtungen es gibt. Außerdem sind Sie darüber informiert, welche Aufgaben Ihnen grundsätzlich übertragen werden können, die Sie unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft ausführen dürfen.
Nach DGUV Vorschrift 3 arbeitet eine EuP immer unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft, die die Fachverantwortung für sie trägt. Die EuP muss jederzeit die Möglichkeit haben, bei Unklarheiten Rückfragen an die Elektrofachkraft richten zu können.
Elektrotechnisch unterwiesene Personen können nur für Tätigkeiten eingesetzt werden, für die sie (körperlich sowie geistig) geeignet, unterwiesen (ausgebildet) und beauftragt wurden. Tätigkeiten wie „Arbeiten unter Spannung“ (Arbeitsmethode nach Abschn. 6.3 der VDE 0105-100) und „Arbeiten an/in elektrischen Anlagen über 1 kV“ (Hochspannungsanlagen) gehören nicht dazu.

Nutzen
Im Seminar erfahren Sie, welche Aufgaben Sie als elektrotechnischer Laie unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft übernehmen dürfen und wie Sie diese unter Einhaltung der notwendigen Schutzmaßnahmen sicher und fachgerecht umsetzen. Beispielsweise die Durchführung von regelmäßigen Prüfungen an ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln im Unternehmen. Dabei ist die Be- bzw. Auswertung der Prüfergebnisse durch eine befähigte Person (Elektrofachkraft) sicherzustellen (neu nach DGUV I 203-071). Nach erfolgreichem Bestehen des Seminars wird die Qualifikation “Elektrotechnisch unterwiesene Person” schriftlich durch Zertifikat bescheinigt.

Dauer
8 U-Std.

Preis
549,00 € (zzgl. MwSt.)/Person*


...auch als Inhouse-Seminar buchbar!

Info inkl. Anfragebogen* [141 KB]

Inhalte
-
Grundlagen der Elektrotechnik
- Netzformen und ihre Besonderheiten
- Wichtige elektrische Betriebsmittel und Starkstromanlagen
- Betrieb von Starkstromanlagen nach DIN VDE 0105 Teil 100
- Tätigkeitsbereiche elektrotechnisch unterwiesener Personen
- Gefahren des elektrischen Stroms
- Schutzmaßnahmen
- Inhalt der Unfallverhütungsvorschrift
- Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Unfällen im Bereich der Elektrotechnik
- Unterweisung über notwendige Schutzeinrichtun-gen und Schutzmaßnahmen
- Messverfahren nach DIN VDE 0702
- Prüfablauf und –umfang für ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel
- Praxis: Einarbeitung An den
- Prüfung

Seminarabschluss:
Teilnahmenachweis als Nachweis der Befähigung

Dieses Seminar dient dem Fachkundenachweis. Die eigentliche Bestellung zur elektrotechnisch unterwie-senen Person kann nur innerbetrieblich durch den Fachvorgesetzten erfolgen.
Die Prüfung der durch die TRBS 1203 gelisteten Anforderungen an die Befähigte Personen gem. § 2 Abs. 6 BetrSichV erfolgt durch den bestellenden Fachvorgesetzen.




...auch als Inhouse-Seminar buchbar!

Teilnahmevoraussetzung
- keine

Zielgruppe
Personen ohne elektrotechnische Ausbildung, die sich in elektrischen Betriebsbereichen oder Betriebsräumen aufhalten müssen oder unter Leitung und Aufsicht an elektrotechnischen Betriebsmitteln arbeiten sollen
Haus- und Betriebstechniker, Fachhandwerker, Kundendienst- und Servicemonteure, Hausmeister, alle Mitarbeiter ohne elektrische Fachausbildung, die betriebsbedingte Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln durchführen oder in der Nähe elektrischer Anlagen arbeiten sollen.

Schulungsort
Simply Learn® - Arbeitsschutzakademie
Goethestr. 67
46047 Oberhausen





...auch als Inhouse-Seminar buchbar!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren